02.02.2021

Deutschland & Luxemburg fördern innovative transnationale FuE-Kooperationsprojekte

Am 28. Januar 2021 fand im Rahmen der 27. und 28. IraSME-Ausschreibung eine Online-Infoveranstaltung zur Förderung innovativer FuE-Projekte zwischen Deutschland und Luxemburg statt, welche von der AiF Projekt GmbH (Projektträger des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie BMWi) und der luxemburgischen Innovationsagentur Luxinnovation, mit der Unterstützung der Botschaft von Luxemburg in Deutschland, organisiert wurde.

Nach einer kurzen Begrüßung, in der Frau Julie Jacobs, Wirtschafts- und Handelsattachée der luxemburgischen Botschaft in Berlin, einen Überblick über die prioritären Wirtschaftssektoren in Luxemburg sowie die grenzüberschreitenden Kooperationspotenziale gab, stellte Frau Jenny Gudlat, Koordinatorin bei der AiF Projekt GmbH, das IraSME-Netzwerk sowie die regelmäßigen Ausschreibungen vor. Gemeinsam mit Herrn Alexander Link, Ansprechpartner bei Luxinnovation, präsentierte Frau Gudlat zudem die jeweils nationalen Förderinstrumente und Unterstützungsmaßnamen für luxemburgische und deutsche Unternehmen oder Forschungseinrichtungen.

Anschließend erhielten die TeilnehmerInnen Einblicke in ein bereits erfolgreich beantragtes deutsch-luxemburgisches Kooperationsprojekt. Im Interview mit Herrn Link berichteten Herr Prof. Günter Müller-Czygan, stellvertretend für HST Systemtechnik GmbH & Co. KG und Herr Sebastian Seidel, für Prowatec Luxembourg S.A., über die Entstehung und ihre Erfahrungen mit der Kooperation.

Nach der Frage- und Antwort-Runde mit den ReferentInnen wurde abschließend auf eine geplante deutsch-luxemburgische Online-Konferenz inklusive Matchmaking im Frühjahr 2021 hingewiesen, deren Schwerpunkt auf dem CleanTech-Sektor liegen wird. Nähere Details und das Datum werden in den kommenden Wochen veröffentlicht.

 IraSME: Nähere Informationen und Kontakt

  • Unterstützung für luxemburgische Antragsteller bietet Luxinnovation.
  • Die Präsentation von Alexander Link ist als PDF-Datei verfügbar (s.u.).
  • Zu den Förderbedingungen im ZIM (Deutschland) informiert ausführlich die ZIM-Webseite. Hier finden Sie auch weitere Kontaktdaten und Webinar-Angebote.

Als Ansprechpartnerin bei weiteren Fragen steht Ihnen Frau Julie Jacobs, Leiterin der Wirtschafts und Handelsabteilung der Botschaft von Luxemburg in Berlin, gerne zur Verfügung: Berlin.Amb(at)mae.etat.lu.

Hier finden Sie aktuelle Nachrichten unserer Mitgliedsunternehmen im Überblick und können sich über die neuesten Entwicklungen und Ankündigungen informieren.

Weitere Nachrichten finden Sie im Archiv.