11.06.2019

Logistiklösungen aus Luxemburg auf der Transport Logistic Messe vorgestellt

Luxemburgischer Stand auf der Transport Logistics. © Luxinnovation

Luxemburg liegt ideal zwischen mehreren großen europäischen Verbrauchermärkten und bietet globalen Unternehmen viele strategische Vorteile für ihre Geschäfte in, von und nach Europa. Diese Vorteile sowie Entwicklungen zur weiteren Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der Logistiklösungen des Landes wurden auf der Messe Transport Logistic vom 4. bis 7. Juni 2019 in München vorgestellt.

Mit über 60.000 Besuchern und 21.600 Ausstellern ist die Transport Logistic die weltweit führende Fachmesse für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management. Zwei luxemburgische Messestände, die gemeinsam vom Wirtschaftsministerium und der Handelskammer organisiert wurden, präsentierten Schlüsselunternehmen der Logistikbranche und international anerkannte Akteure, die damit verbundene Dienstleistungen anbieten.

Luftfrachtdienste wurden belohnt

Der erste Stand stand im Zeichen der starken luxemburgischen Luftfrachtindustrie. Zu den vertretenen Unternehmen gehörten Cargolux, Lux-Airport, Luxair Cargo, Arthur Welter, Dupont, EDifly und Global Airlift Lösungen. Die Qualität der erbrachten Dienstleistungen wurde offiziell gewürdigt, als Cargolux während der Messe mit dem "Air Cargo Industry Customer Care Award 2019" der Branchenzeitung Air Cargo Week ausgezeichnet wurde.

Global Airlift Solutions, Anbieter maßgeschneiderter Lufttransportlösungen für die Notfalllogistik, nutzte die Gelegenheit, während der Messe den Kauf ihres ersten Flugzeugs bekannt zu geben. Dieses Flugzeug, eine Pilatus-PC-12-Flotte, hat eine Nutzlast von rund einer Tonne.

Stärkung multimodaler Kapazitäten

Der zweite Stand präsentierte die multimodalen Kapazitaten mit Ausstellern wie CFL multimodal, dem Hafen von Mertert zusammen mit der Lorang Group, dem Transport- und Logistiklösungsanbieter Transalliance und Faymonville, einem führenden Hersteller von Spezialanhängern und Aufliegern für die Sondertransportbranche. Auf dem Stand befand sich auch das Luxembourg Institute of Science and Technology (LIST).

Darüber hinaus waren mehrere weitere in Luxemburg ansässige Logistikunternehmen wie CHAMP Cargosystems, Clear Logistics, Logistics4Pharma und Wallenborn in München mit eigenen Ständen vertreten.

Der von der CFL multimodal betriebene Bahn- und Strassenbahnhof in Bettembourg ist einer der wichtigsten multimodalen Knotenpunkte Luxemburgs. Während der Messe kündigte die CFL multimodal die Einführung einer neuen Eisenbahn-Autobahn-Verbindung nach Swarz?dz in Polen sowie eine Erhöhung der wöchentlichen Rundfahrten des intermodalen Shuttles zwischen Luxemburg und Triest an.

Fokus auf Digitalisierung und innovative Technologien

Das Kernthema der Messe waren die Digitalisierung und neue innovative Technologien. Auf zahlreichen Konferenzen wurden die damit verbundenen Chancen und Herausforderungen für die verschiedenen Verkehrsträger sowie für den Lagerbetrieb diskutiert.

Das Luxembourg Institute of Science and Technology (LIST) präsentierte ein R&D-Projekt, das in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Polygone durchgeführt wurde und den innovativen Charakter des Logistiksektors in Luxemburg zeigt. Ziel des Projekts ist die Optimierung der Abfallsammlung durch den Aufbau einer intelligenten Abfallsammelplattform, die auf Optimierungsprozessen basiert, die Geschäfts-, Kunden- und Betriebsparameter kombinieren. Mit Hilfe von Daten der direkt in Abfallbehälter integrierten Sensorik kann die Plattform den Status der dezentralen Abfallsammelstellen, insbesondere hinsichtlich der Füllung der verschiedenen Behälter, nachverfolgen und ermitteln, welche logistischen Abläufe zum jeweils relevanten Zeitpunkt erforderlich sind.

Quelle: https://www.tradeandinvest.lu/news/luxembourg-logistics-solutions-showcased-at-transport-logistic-fair/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=crossroads/ISSUE

Hier finden Sie aktuelle Nachrichten unserer Mitgliedsunternehmen im Überblick und können sich über die neuesten Entwicklungen und Ankündigungen informieren.

Weitere Nachrichten finden Sie im Archiv.