Über Luxemburg

Das Großherzogtum Luxemburg befindet sich im Herzen Europas und doch haben die meisten Menschen nur eine vage Vorstellung dieses kleinen aber bedeutenden Landes.

Die Geschichte des Großherzogtums ist im Gegensatz zu seiner Grenze lang und ereignissreich. Bedingt durch seine Lage zwischen zwei Sprachräumen, dem französischen und dem deutschen, bildet Luxemburg einen Schmelztiegel der europäischen Kulturen und dies schon seit Jahrhunderten. So nahm das Haus der Luxemburger seit dem Spätmittelalter eine einflussreiche Position innerhalb der deutschen Staatengemeinschaft ein und brachte vier Kaiser hervor.

Auch wenn die Nachbarländer des Großherzogtums einen starken Einfluss auf das Land ausübten, hat Luxemburg sich stets ein Gefühl der Eigenständigkeit bewahrt, welches im Wahlspruch des Landes “Mir wëlle bleiwe wat mir sinn “ (Wir wollen bleiben was wir sind) ebenso zum Ausdruck kommt wie in der landeseigene Sprache, dem Lëtzebuergesch.

Das Großherzogtum Luxemburg ist eines der Gründungsmitglieder der Europäischen Union und Verwaltungssitz der EU mit Institutionen wie dem Europäischen Gerichtshof und dem Europäischen Rechnungshof. Zahlreiche internationale Unternehmen haben ihren Sitz in Luxemburg  und profitieren nicht zuletzt von den kurzen administrativen Wegen und der zentralen Lage des Landes in der Mitte Europas.

Luxemburg ist ein dynamischer Wirtschaftsstandort. Dies zeigt sich insbesondere wenn man die wirtschaftlichen Veränderungen des Landes im letzten Jahrhundert betrachtet. Das Großherzogtum wandelte sich dank seiner Eisenerzvorkommen im Süden des Landes von einem Agrar- zu einem Industriestaat. Die Eisen- und Stahlindustrie prägte Luxemburg bis in die 1970er Jahre hinein, in denen es sich schließlich zu einem  Dienstleistungsstandort mit Schwerpunkt  Finanzdienstleistungen und anverwandte Wirtschaftszweige entwickelte.

Dies bedeutete aber nicht das Aussterben der traditionellen Industrie in Luxemburg. Noch heute arbeiten tausende Menschen in der Eisen- und Stahlbranche. Das Land tut sich außerdem in der Chemie- und Kunststoffindustrie hervor, sowie im Bau von Industriemaschinen und der Fertigung und Zulieferung von Glas, Automobilteilen und Elektrotechnik. Darüber hinaus investierte Luxemburg in den letzten  Jahren stark in den Ausbau des Logistikstandortes und in die Förderung von Zukunftstechnologien wie IKT, Biohealth und Elektromobilität.

Luxemburg ist das Zentrum der Großregion, einem Zusammenschluss der Bundesländer Saarland und Rheinland-Pfalz sowie der Regionen Lorraine und Wallonien und darüber hinaus der größte Arbeitgeber der Region was dazu führt das täglich 42% der arbeitenden Bevölkerung Luxemburgs über die Grenzen pendeln.

Nicht zuletzt die Mehrsprachigkeit, die abwechslungsreichen Landschaften und der hohe Lebensstandard machen das Großherzogtum zu einem attraktiven Wohnsitz, was sich in einem ausländischen Bevölkerungsanteil  von 40% wiederspiegelt und die internationale Rolle, als eines der europäischsten Länder innerhalb, Europas verdeutlicht.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, mehr über Luxemburg zu erfahren finden Sie nachstehend eine Zusammenstellung interessanter Internetportale zu den Themen Kultur, Wirtschaft, Politik, Forschung und Tourismus.

Entdecken Sie die Vielfältigkeit von Luxemburg und finden Sie den richtigen Ansprechpartner in unseren Rubriken